Home Technische Möglichkeiten Anwendungsbeispiele Warum Rohrlaser? Konventionelle Fertigung vs. Rohrlaser Kooperationspartner Kontakt/Anfahrt Impressum
 
  Als „eine Lösung, die ein Problem sucht“ , bezeichnete 1960 der junge amerikanische Physiker Theodore Maiman seine Erfindung,
die wohl zu den bedeutendsten des 20. Jahrhunderts gehört, den Laser. Inzwischen ist diese faszinierende Technik aus unserem Alltag überhaupt
nicht mehr wegzudenken.


Heute ergeht es uns ähnlich mit einer bisher noch wenig verbreiteten Anwendung von Maimans Erfindung: dem Rohrlaser, zur Vollendung gebracht
in Gestalt der neuesten
TruLaserTube 7000 der Firma Trumpf.
 
     
   
   
Wie damals erkennen wir erst nach und nach, dass das größte Potential noch weit über die ohnehin schon höchst beeindruckenden
Highlights der Maschine hinausgeht.
 
 
 
Minimaler Rüst- und Einrichtaufwand
enorme Bearbeitungsgeschwindigkeiten
wiederholgenaue Präzision im Bereich von wenigen Zehntel-Millimetern, weitgehend unabhängig von Ungenauigkeiten des Ausgangsmaterials
Schrägschnitt zur Realisierung anspruchsvollster Teilegeometrien, sowie zur Vorbereitung von Schweißfasen
weitgehender Automationsgrad, der mannlosen Betrieb für Serienproduktionen ermöglicht
 
 
Erst im Zusammenspiel all dieser Vorzüge mit optimal darauf abgestimmter Software wird die wahre Stärke dieses Systems deutlich:

Es ermöglicht uns einfach und effizient, Konstruktionsideen in die Praxis umzusetzen.
Dank intelligenter Positionier- und Fügehilfen werden Rohrkonstruktionen zu Baukästen – spielend einfach!
 
 
  Begrenzt werden wir dabei nur durch eines – unsere Phantasie!